Wir sind das kleine, feine soziokulturelle Zentrum im Stadtteilhaus am Nordertor

In der Neustadt 12 schlägt das Herz des Vereins 8001. Die Räume sind zugleich das soziokulturelle Zentrum und die Geschäftsstelle des Vereins.
Dort finden kleine Veranstaltungen, Workshops und Ausstellungen statt. Dort ist auch das Büro des TRAFO Magazins.
Mit dem OPEN OFFICE gibt es eine Anlaufstelle für alle Themen und alle Interessierten.

Die Neustadt 12


Was funktioniert ( trotz oder mir Covid19)  sehr gut in diesen Räumlichkeiten ?

 

Zusammenfassung Vorteile der Räume:

  • Die Räume haben eine angenehme Atmosphäre (Altbau, hohe Decken, große Fenster)
  • Bei Abendveranstaltungen ab 20.00 Uhr kann man Nachbarn nur schwer stören
  • Einkaufsmöglichkeiten in der direkten Umgebung. Beschickung des Projekts ohne Auto machbar! (Per Rad bzw. Lastenrad leihen!)
  • Die Räume entsprechen den Anforderungen der "Versammlungsstättenverordnung"
  • Kleine Küche, aber dennoch mit Herd/Backofen, Geschirrspülmaschine, Kühlschrank
  • 2 Toiletten (M/W) und eine Garderobe im Eingangsbereich
  • Direkte Anbindung an den ÖPNV  vor dem Haus
  • Auto-Parkplätze in der Umgebung finden geht
  • für Fahrräder parken direkt am Haus
  • 2 Minuten zu Fuß vom/zum Nordertor
  • Bestuhlung und Tische  sind vorhanden (entsprechend den Corona Richtlinien)

 

Neustadt 12 Kalender



Was geht in der Neustadt 12 ?

Das sind unsere Leit-Themen
Kunst und Kultur
Theater
Medien

Bildung

Gesundheit

Selbstverwaltung

Nachbarschaft
Kommunikation der Generationen
Interkulturell
intergenerativ
partizipativ


 Nutzungspauschalen/Aufwandentschädigungen  (2021)

 Gemeinnützige Gruppen, Initiativen und Vereine, StartUps, Workspaces

 

---> Die Neustadt 12 als Coworking Space  
Ab 6 Monaten Laufzeit
Die komplette Fläche ! 
ca. 120qm, 2 Räume, Küche, WC, Heizung, Internet
160 Euro im Monat 

 

 

---> Die Neustadt 12 als Kurzzeitnutzung für kleine Gruppen, Tagungen, Diskussionen usw.
Bitte anfragen!

---> Die Neustadt 12 als Veranstaltungs oder Ausstellungsraum am Wochenende (Do bis Montag)

220 Euro 

Warum?

Wir bezahlen  Miete an den Eigentümer des Hauses, die Stadt. Dazu kommen die Nebenkosten, Strom und Internet, die allgemeine Ausstattung und die Reinigung.  Unsere Aufwandentschädingungen verdienen ihren Namen und sind fair.  

 

Jede Entscheidung für unsere Räume ist eine gute Entscheidung. Sie sichert unsere Existenz und bringt Kunst und Kultur hinters Nordertor, abseits der innerstädtischen Kultur und Szene-Kulturräume. 

Kostenerstattungen:
Alle Nutzer, Coworking Partner, Aussteller, Veranstalter haben die Möglichkeit einer Refinanzierung der Mietkosten durch verschiedene Fonds. Da  beraten wir gerne.  Fragen kostet nichts.


Ausstellungen
Unsere Räume im "Stadtteilhaus am Nordertor" stehen im Coworking Modus für die berühmt-berüchtigten, in der Regel erfolgreichen bis sehr erfolgreichen Kurzausstellungen (Fr.-So.) zur Verfügung (Auf-und Abbau Do/Mo).

Wer 2022 ausstellen will, sollte sich -jetzt- melden. Dann können wir (d)ein Projekt gemeinsam auf den Weg bringen. 
Ausstellungen im Corona Modus haben wir jetzt mehrfach sicher durchgeführt.

 

Medien - Produktionsraum

Gerne stellen wir den gesamten Raum als Medien-Produktionsraum zur Verfügung.  Die Akustik ist nur im kleinsten Raum von sich aus sehr gut.
Dort lassen sich prima Podcasts usw. produzieren, aber auch kleine  Videos. 
In den anderen Räumen muss die Akustik mittels Dämmtechnik eingestellt werden, was aber geht. Die vorhandene Technik (klein, mobil, nicht im Raum) kann zu jedem Projekt dazu gebracht werden.

 


vor Corona Konzert in der Neustadt 12 

erste Ausstellung ever in der Neustadt 12 "OZ"


Suchen