2019

Ansichts Sachen 2019 -  Das Thema war:

Orte der Transformation in der Neustadt   (November 2019)

Mehr als 400 Menschen haben die Ausstellung gesehen und fanden sie zu unserer Freude bemerkenswert!
Die Ausstellung war mit insgesamt 220 Gäste sehr gut besucht. In der darauf folgenden"Schulwoche" haben wir uns dann noch im Rahmen des Stadtteilprojekts "Transformation in der Neustadt" mit mehr 150 Schülern und Schülerinnen und einigen Lehrern und Lehrerinnen getroffen und das Thema in Workshops bearbeitet. Und noch einige Gruppenführungen organisiert.  


 Das Projekt "Ansichts Sachen" startete 2011 in der Turnhalle der leer stehenden Schule in der Duburger Straße und ist seither beständig. Alle Ausstellungen waren sehr gut besucht. Zwei wunderbare Fotobroschüren (Auflage jew. 1000) haben wir heraus gegeben. Die erste ist vergriffen. Von der zweiten gibt es noch ca. 100 Exemplare während dieser Ausstellung. Sieben FotokünstlerInnen präsentieren spannende und neue Arbeiten. Thematisiert ist die Neustadt als Ort der Transformation auf dem Weg in eine ungewisse Zukunft.  

Link zu den Ansichts Sachen 2011 - 2019  


Zeichnungen und Malerei

von Lazurd Alotba  (September 2019)

 

 

"Ich bin fast 20 Jahre alt und vor vier Jahren aus Syrien nach Deutschland gekommen. Meine ersten Bleistiftzeichnungen fertigte ich vor sechs Jahren an. Dabei waren schon damals Frauen mein Hauptmotiv. Als ich nach Deutschland kam, habe ich Ängste und meine Einsamkeit durch die Malerei verarbeitet. Dabei entdeckte ich bei Aquarellen und Acryl Bildern den Reiz der Farbe. Bei den Bildern der Ausstellung werden deshalb fast ausschließlich Emotionen und Gesichter von Frauen dargestellt."

 

(Dieses Projekt wurde  vom Verfügungsfonds Neustadt unterstützt)



Caroline Panozzo und Lukas Haak   (Mai 2019)

Es waren wohl wieder um die 300 Menschen, die zur Ausstellung

"Korrelation 2" gekommen sind. Diese Ausstellung wurde vom Verfügungsfonds Neustadt unterstützt. 





Was Ist Kunst?  SchülerInnen aus den Klassen 9 + 10 der Comenius-Schule haben im Wahlpflichtkurs Kreativität für sich diese Frage beantwortet. 

Mehr als 120 Interessierte sind zur Eröffnung gekommen und natürlich die TeilnehmerInnen selbst.   
Das Publikums-Lieblingsbild hat einen Preis bekommen.
Ca. ein Jahr  haben die SchülerInnen an dem Thema gearbeitet und die Ausstellung selbst organisiert.  25.05. bis 27.05.

Dieses Projekt wurde unterstützt vom Verfügungsfonds Neustadt.


Feix Graf - Die erste Ausstellung

Das war schon eine echte Show.  Über 200 Gäste kamen in drei Tagen zusammen, um zu sehen was Felix Graf da macht. Herzlichen Glückwunsch zur ersten Ausstellung! Voll gelungen!  



blizz-art

im Ex Sultanmarkt

 

Neustadt 26

 

KIRSTEN PIPER

In ihren neuen Arbeiten geht es um Aufhebung traditioneller Bildordnungen.

Bildräume entstehen durch Schichtungen verschiedener, besonders transparenter Materialien, in denen Formen und Fragmente früherer Bilder kombiniert werden.

Es entstehen eigenwillige Werke, die den Betrachter einladen, eigene Vorstellungen zu erfahren und zu entwickeln. Während der Ausstellung bietet die Künstlerin „Kunst im Spiel „an.

 

CHRISTIAN RISTAU

Der Großteil seiner Bilder ist allegorischer Natur und entspringt einer kritischen Betrachtung der Welt, einer sonderbaren Welt. Versucht man diese Welt abzubilden, resultieren daraus fast zwangsläufig auch sonderbar anmutende Darstellungen.

Im Mittelpunkt dieser Darstellungen stehen bei Ristau immer wieder Tiere. Warum weiß er selbst nicht so genau. Sie bestimmen die Szenerie und nehmen die Rolle des Menschen ein. Da Tiere immer unschuldig sind, wird der Fokus verschoben und das Bild wirkt losgelöst von der eigentlichen Thematik. Es erscheint eigenständig, mitunter etwas surreal und harmlos.

 


Suchen